QuintChip

QuintChip

QuintChip

Informierte Metallchips zur Heimtherapie

QuintChip-Gerät

Übertragen Sie Substanzschwingungen auf Metallchips

Ein energetisches Therapieverfahren ist erst dann wirklich vollständig, wenn es auch die Möglichkeit bietet, jedem Klienten „seine“ Schwingungen mit nach Hause zu geben – als permanente „energetische Erinnerung“ an die Behandlungssitzung in der Praxis des Therapeuten.

Neben QuintBox und QuintDrink bieten wir dazu auch den QuintChip an – einen kleinen Metallchip, auf den Sie energetische Informationen „prägen“ können.

Ihr Klient trägt den geprägten QuintChip entweder an einem Halsband oder klebt ihn auf bestimmte (Akupunktur-) Punkte.

Mit dem QuintChip steht Ihnen eine kostengünstige, attraktive Heimanwendung zur Verfügung, die Sie bei vielen Ihrer Klienten ergänzend zur Behandlung mit der QuintStation 525  einsetzen können.

Alternativ können Sie das QuintChip-Gerät auch direkt an einen Computer mit der Software QuintSpectrum anschließen und von dort direkt beliebige Substanzschwingungen oder Rezepte auf den Chip übertragen. Diese Konfiguration ist eine beliebte und einfache Einstiegsmöglichkeit in die Holopathie - zu sehr niedrigen Investitionskosten.


Funktionsprinzip

Funktionsprinzip QuintChip

Der QuintChip ist ein Pellet aus magnetisierbarem Metall, das in der Lage ist, energetische Informationen eine gewisse Zeit lang zu speichern und wieder abzugeben.

Das Prinzip, energetische Informationen auf magnetisches Material zu übertragen, ist naturwissenschaftlich bisher nicht anerkannt.

Allerdings wurden damit nicht nur in der Holopathie, sondern auch in anderen energiemedizinischen Richtungen beeindruckende positive Erfahrungen erzielt.

 

Das Funktionsprinzip des QuintChip-Geräts in Kürze: Das Computerprogramm QuintSpectrum bzw. eine QuintStation überträgt Schwingungsinformationen zum QuintChip-Gerät. Dieses wiederum erzeugt ein starkes Magnetfeld als Trägermedium für diese Schwingungsinformationen. Wird nun ein QuintChip in den Programmierspalt des Geräts gesteckt, übertragen sich nach unseren Erfahrungen die Informationen aus dem Trägerfeld auf den Chip. Der QuintChip ist damit energetisch „geprägt“ und gibt eben diese energetischen Informationen eine gewisse Zeit lang mit seinem eigenen Magnetfeld an den Klienten ab.


QuintChip-Programmierung
Anwendung QuintChip2

Anwendung

Mit dem QuintChip-Gerät können Sie QuintChips selbst energetisch prägen – einfach, rasch, kostengünstig und individuell für Ihren Klienten.


Normalerweise gehen Sie dabei von den Ergebnissen einer vorangegangenen Holopathie-Testung aus. Sie können aber auch ohne Testung Substanzen und Anwendungsprogramme der Software QuintSpectrum entsprechend Ihrem Behandlungsziel kombinieren. Stecken Sie dazu einfach den Chip in den Programmierspalt des QuintChip-Geräts, geben Sie die gewünschten Anwendungsprogramme in QuintSpectrum wieder und drücken Sie die Start-Taste am QuintChip-Gerät. Die Prägung dauert nur eine Minute, das Gerät schaltet danach automatisch ab.

Der Klient sollte den QuintChip an einem Halsband tragen bzw. aufgeklebt auf bestimmte Akupunkturpunkte.

Der QuintChip wird von den Klienten sehr gut akzeptiert – viele fühlen sich damit spürbar wohler und weisen bei der Nachtestung bei Folgeterminen meist einen messbar besseren Energiestatus auf.

Die energetische Wirkung eines geprägten QuintChips hält ungefähr 6 - 12 Wochen lang an (je nach Chip-Typ und Anwendung). Danach sollten Sie den Chip neu prägen.

Dies ist beliebig oft möglich. Die Klienten sollten die QuintChips allerdings nicht untereinander austauschen oder abwechselnd verwenden – und zwar nicht nur aus hygienischen, sondern auch aus energetischen Gründen. Jeder Klient sollte also seinen eigenen, persönlichen QuintChip bekommen.


2 QuintChip Versionen

Den QuintChip gibt es in zwei Versionen – QuintChip 2 und QuintChip 3. Beide Versionen sind funktionell gleichwertig und beide können mit demselben QuintChip-Gerät geprägt werden. Welche Version Sie verwenden, hängt vom Anwendungszweck und Ihren persönlichen Vorlieben ab – bzw. denen Ihres Klienten.

 

Beide QuintChip-Versionen sind pflegeleicht, robust und beliebig oft wiederverwendbar.

QuintChip2

QuintChip 2

Der QuintChip 2 ist kunststoffummantelt und besitzt einen wechselbaren y-förmigen Silikonüberzug, der in verschiedenen Farben erhältlich ist. Das gewährleistet die problemlose Unterscheidbarkeit der Chips, z.B. innerhalb einer Familie.

Der QuintChip 2 ist vor allem zum Tragen am Halsband vorgesehen, für das Aufkleben auf die Haut eignet sich das Modell Quint­Chip 3 besser.

Zusätzlich zum ungeprägten QuintChip 2 bieten wir auch eine bereits anwendungsfertig geprägte Spezialversion an, den QuintChip Epsilon. Dieser besitzt eine Programmierung gegen E-Smog und ist 12 Monate verwendbar. Nach Ablauf dieser Periode können Sie ihn wie einen gewöhnlichen QuintChip 2 neu prägen und weiterverwenden.

QuintChip3

QuintChip 3

Der QuintChip 3 besteht aus poliertem Edelstahl mit einem aufgelaserten Holopathielogo. Er ist extrem flach, eignet sich daher vor allem zum Aufkleben auf die Haut und wird auch bei längerem ununterbrochenen Tragen nicht als störend empfunden.

 

Als Klebeband können Sie jedes medizinische Fixierpflaster verwenden. Wir empfehlen das Produkt  Transpore von 3M.

Disclaimer

Die Holopathie ist ein alternatives Behandlungsverfahren. Sie beruht auf der so genannten Energie- oder Informationsmedizin – einer Medizinrichtung mit dem Ziel, die Regulationssysteme des Körpers zu optimieren, Blockaden zu lösen und dadurch die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Obwohl mit der Holopathie seit 1994 in der Praxis überzeugende Erfolge in einem breiten Anwendungsbereich erzielt wurden, wird sie – wie übrigens auch alle anderen regulationsmedizinischen Verfahren (z.B. Akupunktur, Homöopathie, Kinesiologie, Osteopathie, etc.) – schulmedizinisch derzeit noch nicht anerkannt. Detailinfos...