Die 6 Ebenen der Holopathie

Die 6 Ebenen der Holopathie

Ein Energiemodell in 6 Ebenen

Die Holopathie begreift die Ganzheit des Menschen als ein fraktal strukturiertes System von 6 Ebenen:

 

Ebene 1: Organe

Ebene 2: Binde- und Stützgewebe

Ebene 3: Vegetativum

Ebene 4: Motorische Steuerung

Ebene 5: Sinnesorgane / Wahrnehmung

Ebene 6: Persönlichkeit / Ego

 

Ausgangspunkt als Ebene 1 in diesem Energiemodell ist das altbekannte "System der fünf Elemente" der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dieses beschreibt die energetischen Zusammenhänge zwischen den Organen. Die Akupunktur und alle daraus abgeleiteten Richtungen bauen auf diesem Modell auf.

 

 

Energiemodell der Holopathie - Ebene 1

Die Grundidee des Energiemodells der Holopathie besteht darin, die Regeln dieses Systems auch auf die den Organen übergeordneten Ebenen anzuwenden. Hier beispielsweise das 5-Elemente-System der Ebene 2 (Bindegewebe):

Oder als weiteres Beispiel das 5-Elemente-System der Ebene 6 (Persönlichkeit / Ego):

In der Holopathie gibt es also für jede der 6 Ebenen jeweils ein eigenes 5-Elemente-System, insgesamt daher sechs 5-Elemente-Systeme. Alle funktionieren nach den gleichen Regeln. 

 

Diese sechs 5-Elemente-Systeme der einzelnen Ebenen bilden zusammen wiederum ein übergeordnetes 5-Elemente-System. Das heißt, für die energetischen Beziehungen der Ebenen untereinander gelten die selben - Jahrtausende lang bewährten - Regeln wie für die Zusammenhänge zwischen den Organen. Insgesamt bilden die Organe mit ihren  übergeordneten Ebenen also ein fraktales System - ein Zusammenhang, der in der Natur und Biologie allgegenwärtig ist und ein Grundprinzip des Lebens darstellt.

Hier eine schematische Darstellung des fraktalen Energiemodells der 6 Ebenen der Holopathie:

In unserem Fortgeschrittenen-Seminar oder im Holopathie-Buch von Dr. Christian Steiner erfahren Sie alle Details zu diesem Energiesystem, wie wir darauf gekommen sind und welche Analysen und Therapien damit in der Praxis möglich sind.

Burkhard Heim

Wesentliche Aspekte dieses Energiemodells beruhen auf dem Weltbild des 2001 verstorbenen deutschen Physikers Burkhard Heim. Heim hat als erster eine Weltformel entwickelt, welche neben den vier klassischen physikalischen Grundkräften auch Leben, Bewusstsein und Geist in einer 12-dimensionalen physikalischen Kosmologie berücksichtigt. In das Energiemodell der Holopathie sind diese Aspekte der Heimschen Theorie integriert.

 

 

Was bringt uns dieses Energiemodell in der Praxis?

Durch das 6-Ebenen-Modell der Holopathie können Sie mittels einfacher Tests die folgenden wichtigen Fragestellungen beantworten:

 

  • Welche Regulationsblockaden liegen in jeder der 6 Ebenen vor?
  • Welche der 6 Ebenen ist hauptsächlich betroffen, und welche anderen Ebenen werden aufgrund der Zusammenhänge im 5-Elemente-System mit beeinträchtigt?

Diese Testung - wir bezeichnen sie in der Holopathie als "Vektortestung" - erlaubt weitreichende Aussagen über Ihren Klienten.

Vektor Hauptbetroffene Ebene Organische Schwachstellen Psychisches Reaktionsmuster
1 Organe Hormonsystem, Nebenniere, Schilddrüse, Kreislauf Erschöpfung, Frustration
2 Binde- und Stützgewebe Bewegungsapparat, Gelenke, Leber, Gallenblase Emotionale Verletzung, Kränkung, fehlende Geborgenheit, Resignation, Konfliktscheu
3 Vegetativum Blase, Niere, Geschlechtsorgane Inneres Chaos, Pedanterie, übertriebenes intellektuelles Zergliedern von Problemen
4 Stammhirn, Kleinhirn, Bewegungszentren Wirbelsäule, Verspannungen, Dickdarm, Lunge Leben ist vor allem Arbeit / Kampf, Minderwertigkeitsgefühle, übertriebene Leistungsorientierung, mangelnde Selbstakzeptanz, kann schwer "nein" sagen
5 Sinneszentren Allergien, Intoleranzen, Magen, Pankreas Beziehungen bedeuten vor allem Stress / Aggression, Enttäuschung, Beziehungskonflikte
6 Großhirnzentren Herz, Dünndarm Leben bedeutet vor allem Unsicherheit / Angst, Sinnlosigkeitsgefühl

 

Die Vektortherapie erfolgt automatisch auf Mausklick. Sie führt zu einem energetischen Ausgleich aller Blockaden in allen sechs Ebenen.

Disclaimer

Die Holopathie ist ein alternatives Behandlungsverfahren. Sie beruht auf der so genannten Energie- oder Informationsmedizin – einer Medizinrichtung mit dem Ziel, die Regulationssysteme des Körpers zu optimieren, Blockaden zu lösen und dadurch die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Obwohl mit der Holopathie seit 1994 in der Praxis überzeugende Erfolge in einem breiten Anwendungsbereich erzielt wurden, wird sie – wie übrigens auch alle anderen regulationsmedizinischen Verfahren (z.B. Akupunktur, Homöopathie, Kinesiologie, Osteopathie, etc.) – schulmedizinisch derzeit noch nicht anerkannt. Detailinfos...